SEO 2021 #4: optimieren von Texten

In den letzten Beiträgen habe ich dir gezeigt, wie du deine Webseite mit dem Content Management System WordPress optimierst. In diesem Beitrag soll es nun darum gehen wie du deine Texte SEO optimiert im Jahr 2021 verfasst.

Bedenke aber, du schreibst deine Seite für deine Besucher und nicht ausschließlich für den Google Crawler!

Der Google Crawler ist eine recht mächtige KI und erkennt recht gut ob dieser Text nur dazu dienst Schlagwörter zu publizieren oder ob dieser Text vielleicht sogar schon auf einer anderen Seite existiert. In beiden fällen wirst du abgestraft und hast so rein gar nichts erreicht.

Texte SEO optimieren
Texte SEO optimieren

SEO Texte “richtig” verfassen

Zu dem Thema “Texte richtig schreiben” kann ich dir das Buch “Texten können” vom Rheinwerk Verlag empfehlen.

Dieses Buch zeigt dir wie du deine Texte optimal verfasst und das auf eine recht lustige Art. Die Beispiele in diesem Buch sind recht Abstrakt aber man kann das ganze doch noch recht gut umsetzen.

In den nächsten Abschnitten in diesem Buch soll es jedoch vielmehr darum gehen wie du deine Texte aufbaust und wie du an deine Keywords kommst.

Keywordanalyse mit WDF / IDF

Zum Thema WDF / IDF Analyse habe ich bereits vor der WordPress Community in Braunschweig gesprochen, du findest meinen Vortrag bzw. die Präsentation im Beitrag SEO Vortrag: WDF*IDF Analyse einer Webseite.

Kurz gesagt ist die WDF bzw. IDDF Analyse auch eine analyse deiner Mitbewerber für das Thema über welches du schreiben möchtest oder schon schreibst.

Starten wir nun auf der Seite https://www.wdfidf-tool.com/ mit der Eingabe unseres Keywords.
Da ich auf meinem Blog an mehreren Themen gleichzeit schreibe habe ich gerade parallel ein FM Stereo Radio Modul TEA5767 für den Arduino in der Bearbeitung.

FM Stereo Modul TEA5767 & Drehpotentiometer am Keyestudio UNO
FM Stereo Modul TEA5767 & Drehpotentiometer am Keyestudio UNO

Gerne möchte ich dir nun aufzeigen wie ich an dieses Thema heran gehe und aufzeigen wie einfach es sein kann SEO optimierte Texte zu schreiben, mit welchen du deine Mitbewerber ausstechen kannst.

starten einer WDF / IDF Analyse mit Keyoword & URL
starten einer WDF / IDF Analyse mit Keyoword & URL

Da ich bisher noch keinen Beitrag zu diesem Keyword gebracht habe ist meine relevanz noch sehr gering. (Aber das möchte ich ja gerne ändern.)

Schauen wir zunächst auf unsere Mitbewerber zu dem Keyword “TEA5767”

Mitbewerber zum Keyword "TEA5767"
Mitbewerber zum Keyword “TEA5767”

In der Liste oben siehst du die Top10 der Mitbewerber zu dem Keyword. Nun ist das Problem dieses sind zu meist Shops (amazon, ebay, roboter-bausatz.de) diese haben ein ganz anderes Ziel als wir. Ein Shop möchte Umsätze Generieren und können je nach Größe auch eigene Werbung schalten und somit eine größere Reichweite erreichen. Auch zählen hier Klicks im allgemeine dazu sowie Backlinks (dazu kommen wir später in einem separaten Beitrag).

Halten wir nun fest das wir zu diesem Keyword glücklicherweise nur einen Blog in den Top10 gefunden haben. Im nächsten Schritt schauen wir uns einmal diesen Beitrag an und analysieren was wir ergänzen könnten um so dem eigenen Besucher einen Mehrwert zu bieten.

Analyse von Texten eines Mitbewerbers

Eine Analyse eines anderen Beitrags sollte immer wertfrei erfolgen in meinem Fall schaue ich mir an wie dieser Beitrag geschrieben wurde und auch was fehlt oder wo ich mir selbst vieleicht einpaar inspirationen holen könnte.

Was ich aber in keinem Fall mache ist, Grafiken oder sogar Texte kopieren denn dieses ist geistiges Eigentum und geschützt und mal ehrlich möchte man das ja auch nicht selbst erleben.

Die Seite zu meinem Mitbewerber zum Keyword “TEA5767” lautet https://elektro.turanis.de/html/prj245/index.html. Schauen wir uns diese einmal im Detail an.
Als erstes fällt das recht simple Design auf, das sorgt zum einen für eine optimale Ladezeit denn Grafischer Schnick-Schnack geht immer auf kosten der Ladezeit. Aber es fällt auch auf das in englischer Sprache gestartet wird, auch wenn hier “nur” die Spezifikation des Herstellers zitiert wird. Man kann nicht immer davon ausgehen das der Leser der englischen Sprache mächtig ist.

Es wird nach einer kleinen englischen Einleitung gleich begonnen eine Teileliste und ein riesiges Schaltbild zu präsentieren. Die Bauteile sind mit Affiliate Links hinterlegt das mache ich ähnlich da man ja von irgendwas “leben muss” und der Blog sich so zum Teil selber trägt.

Das Schaltbild ist für die mobile Ansicht zu groß und durch die Verwendung von schwarz / weiß kann man sich schon etwas darauf verlieren. Ich verwende für meine Beiträge das Tool Fritzing welches einem die Möglichkeit bietet ein recht ansehnliches Schaubild zu erstellen.

Aufbau der Ampelschaltung
Aufbau der Ampelschaltung

Nachdem Schaltbild folgt der Quellcode, dieser ist wenig bis gar nicht Kommentiert. Hier muss man auch darauf achten das ein eventueller Anfänger hier den Code 1:1 abschreibt aber rein garnichts dabei lernt. Bei größeren Quelltexten teile ich diesen Auf und erläutere die Blöcke so das der Besucher einen deutlichen Mehrwert hat.

Nachdem ich mir nun ein paar Punkte für meinen neuen Beitrag aufgeschrieben habe kann mit dem verfassen der Texte und somit des Beitrages begonnen werden.

Aufbau eines SEO optimierten Beitrages

Am Anfang, also im ersten Absatz auf deiner Seite, solltest du deinen Besucher aufklären was diesen erwartet. Der Text sollte den Besucher dazu animieren diesen Beitrag weiterlesen zu wollen, hier gilt also “der erste Eindruck ist der wichtigste”.

Ein Beitrag sollte nicht nur aus Text bestehen sondern auch aus Bilder, Video oder auch Audioaufnahmen. Aber in diesem Beitrag möchte ich zunächst auf die Texte ein.

Der Besucher deiner Seite überfliegt zumeist die Texte sehr oberflächlich und liest meist nur die Überschriften und schaut so ob diese Ihm interessieren oder einen Mehrwert bietet.
Diesen Lesefluss können wir etwas steuern indem wir bestimmt Wörter oder Wortgruppen in Fett oder farbig hervorheben.

Zielgruppenanalyse

Bevor wir einen Text verfassen sollten wir prüfen welche Zielgruppen erreicht werden soll. Sicherlich sind Texte für Anfänger ausführlicher zu schreiben als wie für Professionelle Anwender. Aber Profis wollen tiefer gehende Informationen zu einem Thema haben und entdecken vielmehr Fehler in deinen Berichten. (Wenn deine Leser dir gut geneigt sind werden diese dich auf diese Fehler hinweisen.)

Überschriften

Dein Beitrag sollte mit einer H1 Überschrift beginnen und es sollte auf deiner Seite nur einmal diesen HTML Tag existieren. Die H1 Überschrift repräsentiert den Titel des Beitrages und sollte mindestens ein Keyword für den Beitrag enthalten.

In den weiteren Überschriften H2 bis H6 sollten weitere Keywords enthalten sein jedoch sollte die Keyworddichte nicht höher als 1% sein. (Wortanzahl / 100).

Wortanzahl

Gemäß YOAST SEO muss ein guter Beitrag mindestens 300 Wörter enthalten. Diese Grenze erreichst du recht schnell egal zu welchem Thema.

Meine Beiträge haben gehen meist in die Richtung 1000 Wörter und mehr. Sicherlich ist dieses schon zu einigen Themen recht schwer zu erreichen aber dieses ist für Google wiederum ein gutes Signal dass, das Thema wohl ausreichend Recherchiert worden ist.

Rechtschreibung & Grammatik

Ein sehr wichtiges Thema beim verfassen von SEO Texten ist die Rechtschreibung & Grammatik in deinen Beiträgen und Seiten. Dieses gilt vor allem bei Texten welche eine Zielgruppe erreichen soll die ein bestimmtes Niveau hat.

Du wirst mir zustimmen das Rechtschreibfehler auf einer Witzeseite eher überflogen werden als wie auf einer seriösen Newsseite.

Für die Prüfung von bestimmten Wörtern nutze ich selber die Google suche, diese gibt Ausschluss darüber wie ein bestimmtes Wort geschrieben wird.

Google Suche zum prüfen auf die korrekte Rechtschreibung eines Wortes
Google Suche zum prüfen auf die korrekte Rechtschreibung eines Wortes

Es gibt natürlich auch die offizielle Seite vom Duden welche du bemühen kannst.

einzigartiger Inhalt

Dein Beitrag sollte einzigartig sein, d.h. auf deinem Blog sollte nach Möglichkeit das Thema noch nicht existieren und im Internet sollte der Text so noch nicht existieren.

In der heutigen Zeit ein Thema zu finden über welches noch nicht berichtet wurde ist schwierig, aber man könnte sich ja die bestehenden Beiträge anschauen und prüfen was man ergänzen könnte. So entsteht wiederum “Unique Content” welcher ein positives Signal an den Google Crawler sendet.

Bedenke aber, das Google bisher schlecht darin ist Bilder zu “lesen” daher muss sich dein “Unique Content” wirklich auf Texte (auch die ALT,Titel Texte an Bilder, Videos) beschränken.

Hyperlinks

In deinem Text sollte sich mindestens ein interner Link sowie ein externer Link befinden. Der interne Link dient dafür dem Google Crawler eine Struktur vorzugeben welche Beiträge zusammenhängen. Den externen Link benötigst du für eine Referenzquelle oder aber auch für deinen Besucher als zusätzliche Informationen oder Affiliate Link.

Du kannst interne und externe Links mit “nofollow” markieren, dieser Marker bewirkt das der Google Crawler den Link NICHT verfolgt. Viele Backlinks zu deiner Seite werden solche “nofollow” Links sein, denn echte Backlinks müssen meist teuer bezahlt werden.

Zum Thema Backlinks werde ich ein separaten Beitrag verfassen und dir zeigen wie du Backlinks zu deiner Seite aufbauen kannst.

Beschriftungen für Links

Die Beschriftung von Links egal ob extern oder intern sollte ein Keyword enthalten oder noch besser eine Aktion anfordern.

Nehmen wir an du schreibst über ein technisches Gerät und vergleichst dieses und hast bereits einen ähnlichen Beitrag dann könntest du diesen einfach mit “weitere Informationen findest du hier” verlinken oder du schreibst “weitere Informationen findest du im Beitrag Ist der Raspberry PI Pico eine alternative zum Arduino Nano?

Noch Fragen?

Hast du noch Fragen, oder ist etwas unklar geblieben? Dann schreibe mit doch eine E-Mail oder nutze das Kontaktformular.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.