Raspberry Pi Zero 2 W & Pi Camera

In diesem Beitrag möchte ich dir zeigen, wie du die Pi Camera an den Raspberry Pi Zero 2 W anschließt und die Bilder / das Video veröffentlichen kannst.

Die hier verwendete Pi Camera habe ich dir bereits im Beitrag Raspberry PI Camera B01 vorgestellt und gezeigt wie du diese am Raspberry Pi 3B+ anschließt und einrichtest.

Im Beitrag Vorstellung des neuen Raspberry Pi Zero 2 W habe ich dir den hier verwendeten Einplatinencomputer bereits vorgestellt und gezeigt wie du das Betriebssystem auf eine SD-Karte installierst und einrichtest, hier soll es nun lediglich darum gehen wie du die Pi Camera einrichtest.

Bezug der benötigten Ressourcen

Für den Nachbau des Projektes benötigst du folgende Ressource (bzw. ich habe folgendes verwendet) :

* Der Raspberry Pi Zero & Pi Zero 2 W hat einen kleineren CSI Anschluss und daher benötigt man eventuell einen Adapter. Wenn du das offizielle Gehäuse für den Raspberry Pi Zero auf BerryBase bestellst (ca. 6 € zzgl. Versandkosten), dann ist dort bereits ein solches Kabel dabei.

Raspberry Pi Zero 2 W mit Pi Camera v1.3 & Adapter
Raspberry Pi Zero 2 W mit Pi Camera v1.3 & Adapter

Zugriff auf den Pi Zero 2 W per Putty

Ich habe den Pi Zero 2 W so eingerichtet das dieser mit der Console startet und ich diesen einfach per Putty bedienen kann.

Raspberry Pi OS - boot to cli
Raspberry Pi OS – boot to cli

Das Tool Putty bietet eine SSH Shell, mit welcher man auf die Kommandozeile des Pi Zero zugreifen kann.

Bezug von Putty und einrichten einer Verbindung

Putty kannst du kostenfrei unter https://www.chiark.greenend.org.uk/~sgtatham/putty/latest.html herunterladen und kann nach dem Download einfach gestartet werden.

Alternativ kann man Putty auch über den Microsoft Store geladen und installiert werden.

SSH Tool Putty im Microsoft Store
SSH Tool Putty im Microsoft Store

einrichten einer Verbindung zum Raspberry Pi Zero 2 W

Für den Zugriff per Putty benötigst du die IP-Adresse des Gerätes, die kannst entweder bei der Einrichtung fest vergeben oder aber aus der Oberfläche des Routers ablesen.

In meinem Fall verwende ich eine FritzBox! und habe im Dashboard die aktiven WLAN-Geräte im Überblick.

Eintrag für den Raspberry Pi Zero 2 W im Dashboard der FritzBox!
Eintrag für den Raspberry Pi Zero 2 W im Dashboard der FritzBox!

Da mein Raspberry Pi Zero 2 W sich in einem Powerline LAN befindet wird dieser als „LAN“ Gerät angezeigt, jedoch ist dieser über Wi-Fi mit dem lokalen Netzwerk verbunden.

Zum Aufbauen der SSH Verbindung benötigen wir nun entweder die IP-Adresse oder aber den Namen des Gerätes.

LAN Gerät im Heimnetzwerk in der FritzBox!
LAN Gerät im Heimnetzwerk in der FritzBox!

Wenn man nun die Daten vom Pi Zero ermittelt hat, dann kann man in Putty die IP-Adresse oder den Hostnamen eintragen und als Port 22 eintragen (sollte per Default gesetzt sein).

Die Anmeldedaten sind in meinem Fall

  • Benutzername: pi
  • Passwort: raspberry

Alternative mit MobaXTerm

Das Tool Putty hat sich während der Verwendung als wenig brauchbar erwiesen, da die Verbindung des Öfteren abgerissen war. Hier hat sich ein Wechsel zu MobaXTerm als positiv erwiesen.

MobaXTerm mit aktiver SSH Verbindung zum Raspi Pi Zero 2 W
MobaXTerm mit aktiver SSH Verbindung zum Raspi Pi Zero 2 W

Ein Vorteil von MobaXTerm ist auch, dass man im linken Bereich einer SSH Verbindung einen Verzeichnisbaum hat in welchem man mit der Maus / Tastatur navigieren kann und dort auch Dateien per Drag’n Drop kopieren und auch einfügen kann.

Aktivieren der Pi Camera in den Einstellungen

Bevor wir die Pi Camera verwenden können, müssen wir diese in den Einstellungen aktivieren. Dazu muss man die Konfiguration über

sudo raspi-config

starten.

In dem Menü muss nun der Menüpunkt „3 Interface Options“ ausgewählt werden und dort dann der erste Eintrag „Pi Camera“ ausgewählt werden. Nun nur noch zweimal mit der Return Taste die Dialoge bestätigen und schon ist die Pi Camera aktiviert.

Aufnehmen von Bilder & Videos

Im bereits benannten Beitrag Raspberry PI Camera B01 habe ich dir einpaar Möglichkeiten gezeigt wie du Bilder und Videos aufnehmen kannst. Auch habe ich gezeigt wie du einen Stream startest und diesen an einem Computer per VLC abrufen kannst.

Python3 Skript zum Aufnehmen von Bilder

Mit einem kleinen Python3 Skript kannst du ein Bild aufnehmen und in einen beliebigen Ordner speichern.

Der Ordner für die Ablage muss aber existieren!

from picamera import PiCamera
from time import sleep
camera = PiCamera()
camera.start_preview()
sleep(3)
camera.capture('home/pi/cam/image1.jpg')
camera.stop_preview()

Hier nun ein kleines aufgenommenes Bild in meiner Bastelecke im Keller 🙂

Bild von der Pi Camera
Bild von der Pi Camera

Video mit raspivid aufnehmen

Mit dem Commandline-Tool raspipid kannst du ein Video aufnehmen und in ein beliebiges Verzeichnis speichern.

Ich möchte hier auf die benötigten Parameter eingehen um ein Video im FullHD Format also 1980 x 1080 (16:9) aufnimmt.

-o = legt die Datei in das aktuelle Verzeichnis ab

test.h264 = der zukünftige Dateiname

-t = eine Zeit in Millisekunden (im folgenden Beispiel sind es 10 Sekunden)

$ raspivid -o test.h264 -t 10000

Wenn du das Tool MobaXTerm nutzt, kannst du das Video direkt aus dem Verzeichnisbaum öffnen und in deinem installierten Videoplayer anschauen.

Fazit

Die Einrichtung der Pi Camera an dem Raspberry Pi Zero 2 W ist ähnlich einfach wie beim „normalen“ Raspberry Pi.

Was etwas stört ist das die Kamera auf dem Kopf montiert wird und daher das Bild oder Video um 180° vertikal gespiegelt werden muss.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.