Neue Möglichkeiten dank der Cloud-Technologie: Wie profitieren Unternehmen?

In unserem digitalen Zeitalter nimmt das Thema der Kommunikation eine immer wichtigere Rolle ein. Während wir noch vor wenigen Jahren per Brief kommunizierten und maximal Telefongespräche über den Festnetzanschluss stattfanden, stehen wir jetzt vor den Toren moderner Kommunikation. Die damit einhergehenden neuen technischen Entwicklungen katapultieren nicht nur Privatpersonen, sondern auch Unternehmen in ein neues Zeitalter. Sie sehen sich mit moderner Technik konfrontiert. Die virtuelle Telefonanlage ist ein gutes Beispiel für eine der besten Errungenschaften unserer Zeit.

Dank der Cloud-Technologie können Unternehmen direkt in die digitale Kommunikation einsteigen. Das bereitet sie auf eine Zeit vor, in welcher analoge Bauteile und Offline-Kommunikation keine Rolle mehr spielen wird. Doch welche Möglichkeiten haben Unternehmen tatsächlich, wenn sie von der Cloud-Technologie Gebrauch machen?

Direkt und ohne Kenntnisse einsetzbar

Klassische Telefonanlagen mussten von einem Techniker eingerichtet werden. Häufig nahm dieser Prozess viel Zeit in Anspruch. Zudem galt es eine längere Zeit auf die Funktionalität der Anlage zu warten. Ein Umstand, der neben Zeit auch viel Geld kostete. Heutige Unternehmen sind auf eine reibungslose Kommunikation angewiesen. Kunden schätzen die dauerhafte Erreichbarkeit von Firmen. Kooperationspartner gehen lieber geschäftliche Beziehungen mit Unternehmen ein, die einen funktionierenden Support haben.

Früher war das kompliziert und setzte Fachkenntnisse im Bereich der Programmierung von Anlagen zur Kommunikation voraus. Heute geht das mit nur einem Klick. Zudem entfällt der mühselige Einbau sowie die kostspielige Anschaffung von analogen Telefonanlagen. Wer zeitgemäß agieren und sich auf Veränderungen innerhalb wie außerhalb des Unternehmens einstellen will, braucht mehr als Enthusiasmus. Er muss stets erreichbar sein. Das geht mit der Cloud-Technologie, die wiederum weder vom Unternehmer noch von den Mitarbeitern Grundkenntnisse verlangt. Ein Klick genügt und schon lassen sich Verbindungen herstellen.

Cloud-Technologie: Dauerhafte Vernetzung ist garantiert

Die Cloud-Technologie bringt einen weiteren Vorteil mit sich. Sie sorgt für eine ständige Erreichbarkeit. Telefonleitungen unterliegen diversen Schwachstellen. Außerdem funktionieren sie in der Regel nicht über das Internet. Die Cloud-Telefonie hat ganz andere Ansätze. Sie setzt auf LAN und WLAN. Ohne Internet ist die Telefonie nicht möglich. Natürlich kommt es vor, dass das Internet für eine gewisse Zeit ausfällt.

Dennoch lassen sich während dieser Zeit Anrufe über weitere Geräte realisieren. Das ist mit der Cloud-App möglich. Die App der jeweiligen Cloud-Anbieter lässt sich auf nahezu allen mit dem Internet verbundenen Endgeräten herstellen. In der Regel laufen Smartphones und Tablets über eine andere Verbindung als PCs und Notebooks. Fällt das Internet an einer Seite aus, ist es aufgrund unterschiedlicher Anbieter an anderer Stelle funktional.

Und die Technik hat weitere Vorteile:

  • Mitarbeiter können sich zu jeder Zeit vernetzen
  • Die Arbeit ist auf der ganzen Welt möglich
  • Home Office wird auf ein neues Niveau angehoben

Flexibilität bei der Gestaltung der Cloud

Die Cloud lässt sich dahingehend optimieren, dass sie verschiedene individuelle Anpassungen erlaubt. Diese beginnen bereits bei der Auswahl der Art der Cloud. Die so genannte Public Cloud wird von einer Zentrale aus gesteuert. Das bedeutet: Der Unternehmer nutzt die Cloud, der notwendige Server befindet sich jedoch an einer anderen Stelle. Von dieser Stelle aus erfolgen Wartungsarbeiten.

Zusätzlich werden Neuerungen realisiert und die Software wird an die neuesten Sicherheitsrichtlinien angepasst. Das spart dem Unternehmen die Kooperation mit Fachpersonal im Bereich IT ein. Dieser Umstand führt jedoch auf der anderen Seite zu Flatrate-Kosten. Unternehmer müssen die Cloud-Telefonie monatlich bezahlen. Dabei stehen die besten Zahlungsanbieter zur Verfügung.

Auf der anderen Seite gibt es die Private Cloud. Wer sich um die Veröffentlichung von Daten sorgt und lieber den eigenen Server zur Bewerkstelligung der Kommunikation nutzen möchte, setzt auf die Private Cloud. Diese Art der Cloud geht jedoch mit einer höheren Verantwortung einher. Wartungsarbeiten finden am eigenen Server statt.

Fachkräfte sind unabdingbar. Nur durch sie ist es möglich die Cloud dauerhaft sicher und funktionsfähig zu halten. Pluspunkt: Die Private Cloud geht ausschließlich mit einem Anschaffungspreis einher. Reguläre Kosten wie bei Nutzung der Public Cloud kommen nicht zu Stande.

Monatliche Ausgaben reduzieren sich

Die monatlichen Ausgaben für die Kommunikation können trotz adäquater Flatrate mit Zusatzeigenschaften in die Höhe schnellen. Das gilt vor allen Dingen für international agierende Unternehmen. Das ist auch der Grund, weshalb viele von einem Telefonsupport absehen und sich für einen Chat-Support entscheiden. Seriöser ist jedoch der Telefonsupport. Daher haben sich viele Unternehmer für kostenfreie Apps entschieden. Mit ihrer Hilfe können sie kostengünstig ins Ausland telefonieren.

Problem: Derartige Apps sind nur dann kostenlos, wenn sie negative Eigenschaften wie eine schlechte Qualität oder den Wegfall von Sicherheitsaspekten mit sich bringen. Mit der Cloud-Telefonie telefonieren Unternehmer fortan auch ins Ausland sehr günstig. Die Sprachqualität ist sehr gut. Da das System vom Internet abhängt, ist die Übertragung der Information nicht mit Abbrüchen verbunden. Voraussetzung ist natürlich eine gleichbleibende Internetgeschwindigkeit.

Die Telefonie kann noch mehr

Das Internet bietet hinsichtlich der Kommunikation nahezu täglich neue Möglichkeiten. Die Cloud-Anbieter erweitern ihr Angebot stets um die neuesten Errungenschaften der Entwicklung. Mittlerweile lassen sich Telefongespräche sogar in bester Qualität führen. Hierbei gilt zu sagen, dass die hohe Sprachqualität nicht mit jener der Festnetztelefonie vergleichbar ist.

Alles was Sie über die Cloud-Telefonanlage wissen müssen
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Abgesehen von diesem Pluspunkt kann die Cloud noch mehr. Immer mehr Menschen arbeiten vom Home Office aus. Gemeinsame Konferenzen gehören zur Tagesordnung. Mit der Cloud-Telefonie sind Video-Calls in hervorragender Bildqualität möglich. Die Teilnahme ist einfach. Sofern ein Teammitglied ausscheidet, passt sich die Cloud diesen Veränderungen rasch an. Weiterhin: Auch die Verbindung des eigenen Unternehmens mit anderen Firmen ist möglich.

Installationsaufwand entfällt

Einfach das Internet einschalten, einen Vertrag mit einem Anbieter schließen und die App installieren. Fertig! Eine komplexe Installation ist nicht nötig, da die Cloud zentral gehalten wird. Das bedeutet für Unternehmer sehr viel. Sie können sich wie gewohnt ihren Aufgaben widmen – ohne sich der anstrengenden Installation von komplexen Anlagen zu widmen. Funktioniert etwas nicht ordnungsgemäß, gibt es keine Funktionsausfälle. Das garantieren die Cloud-Anbieter.

Weitere Funktionen & Vorteile:

  • Daten- und Nachrichtenaustausch in Echtzeit
  • Überblick über Kontaktdaten und Anrufe
  • Schneller Zugriff auf Nummern und frühere Anrufe
  • Virtuelles Meeting jederzeit möglich
  • Mitnahme von gespeicherten Rufnummern
  • Rufumleitung optional
  • Mailbox für entgangene Anrufe
  • Anpassungsmöglichkeit hinsichtlich der Teilnehmeranzahl in Meetings
  • Häufig keine oder nur geringe Kündigungsfristen
  • Möglichkeit der Gestaltung eines Kalenders
  • Günstige Telefonate (auch ins Ausland)
  • Live Streaming von den besten Meetings

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.