Arduino Lektion 84: NTC-Widerstand (Heißleiter)

Ein NTC-Widerstand (Negative Temperature Thermistor) ist ein temperaturabhängiger Widerstand. Durch eine Spannungsteilerschaltung kann man mit diesem Bauelement die Temperatur messen.

NTC-Widerstand (Thermistor)
NTC-Widerstand (Thermistor)

Ein NTC-Widerstand hat einen negativen Temperaturkoeffizienten, d.h. dieses Bauelement leitet bei hohen Temperaturen den elektrischen Strom besser als bei tiefen.

Bezug

Den mir vorliegenden NTC-Widerstand habe ich über eBay.de für 3,45€ inkl. Versandkosten erstanden. 

 

Technische Daten eines NTC-Widerstand

Die Technischen Daten eines NTC-Widerstandes sind sehr übersichtlich denn dieses Bauelement ist im übertragenen Sinn „nur“ ein Widerstand welcher bei einer Temperaturänderung seinen Widerstandswert ändert. Der Nennwiderstand von 10kOhm wird hier immer bei einer Temperatur von 25°C angegeben. 

Schaltung

Für die nachfolgende Schaltung verwende ich einen 10kOhm NTC-Widerstand  und einen 10kOhm Kohleschichtwiderstand. Wenn du einen 100 Ohm NTC-Widerstand verwendest so musst du auch einen 100 Ohm Kohleschichtwiderstand verwenden usw.

Wie bereits erwähnt ist die Schaltung eine Spannungsteilerschaltung wo man an 2 Punkten die Spannung misst und dann vergleicht.

Arduino UNO - Thermistor (NTC-Widerstand) Schaltung
Arduino UNO – Thermistor (NTC-Widerstand) Schaltung

Aufbau der Schaltung

Für den Aufbau der Schaltung benötigtst du:

  • 1x Arduino UNO,
  • 1x Breadboard mit min 170 Pins, besser noch 400 Pins,
  • 1x Kohleschicht / Metalschicht Widerstand mit 10 kOhm,
  • 1x NTC-Widerstand mit 10 kOhm,
Arduino UNO , Schaltung mit Thermistor
Arduino UNO , Schaltung mit Thermistor

Programmieren

Ermitteln des Widerstandswertes am analogen Ausgang

Zunächst einmal müssen wir den Wert des NTC-Widerstandes ermitteln. Das Arduino Board hat kein Widerstandsmessgerät verbaut, sondern eher ein Spannungsmesser. Wir können an den analogen Pin Spannungen von max. 5V anlegen und dieses wird uns dann in Werten von 0 bis 1023 wiedergegeben.

Somit ergibt sich erstmal folgender einfacher Sketch zum ermitteln des Widerstandswertes:

Video 

Umrechnen des Widerstandwertes in ein Temperaturwert

Im ersten Schritt haben wir den Widerstandswert des NTC-Widerstandes ermittelt nun wollen wir diesen Wert in ein Temperaturwert umwandeln. In dem Buch „Sensoren im Einsatz mit Arduino“ ist eine relativ einfache Formel abgebildet (leider ohne Erläuterung) in dem Tutorial von Adafruit ist ein Beispiel wie dieses mit der Steinhart-Hart Formel berechnet wird. Ich persönlich finde die Lösung vom Buch deutlich schlanker und lesbarer.

Video

Quellen

Für dieses Tutorial habe ich folgenden Artikel aus Wikipedia verwendet. (Die Grundlagen zum NTC-Widerstand werden dort sehr gut erläutert.)

Seite „Heißleiter“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 6. April 2019, 09:33 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Hei%C3%9Fleiter&oldid=187287370 (Abgerufen: 26. April 2019, 09:23 UTC)

Des Weiteren habe ich das Tutorial zum Heißleiter von Adafruit verwendet, dort werden die Formeln für das umrechnen eines Widerstandswertes in einen Temperaturwert gezeigt.

Hier nun der Wikipedia Artikel zur Steinhart-Hart Formel:

Seite „Steinhart-Hart-Gleichung“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 24. April 2018, 05:15 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Steinhart-Hart-Gleichung&oldid=176817890 (Abgerufen: 26. April 2019, 18:06 UTC)

Ein Gedanke zu „Arduino Lektion 84: NTC-Widerstand (Heißleiter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.