App Vorstellung #3: Remo Data Recovery von Remo Software

In diesem Beitrag möchte ich dir die Software “Remo Data Recovery” von Remo Software vorstellen.

Dieser Beitrag ist gesponsert durch die Firma Remo Software, welche mir für dieses Review die Software “Data Recovery” kostenfrei zur Verfügung gestellt hat. Auch wenn ich für diesen Beitrag ein Endgeld sowie die Software kostenfrei erhalten habe, möchte ich meine persönliche Meinung aufzeigen.

über die Firma Remo Software

Die Firma Remo Software ist eine in Indien ansässige Firma, welche im Jahr 2011 gegründet wurde. Das Familien geführte Unternehmen beschäftigt sich mit der Entwicklung von Software für die Datensicherheit / Datenrettung und bietet diese auf den gängigen Plattformen (Microsoft Windows, Mac, Android & iOS) an.

Mit über 3 Millionen Downloads von Software in über 106 Ländern ist diese Firma auf dem Mark etabliert und durch die IoT Lösungen seit 2014 von der Tech-Welt anerkannt.

Installation von Remo Data Recovery

Wie bereits erwähnt habe ich einen Key für diesen Beitrag erhalten. Um die Software herunterzuladen kannst du entweder über die Hauptseite eine kostenfreie Testversion herunterladen, oder über den Internen Shop gleich die Pro Version für 99,97€ erstehen.

Wenn die knapp 25 MB große Datei heruntergeladen ist kann diese sogleich mit einem Doppelklick gestartet werden.

Im Anschluss der Installation wird das Tool auch sogleich automatisch gestartet.

Funktionsumfang

Die Software “Remo Data Recovery” dient zum wiederherstellen von Daten nach einem Formatieren eines Datenträgers (Festplatte, USB-Stick usw.). Jedoch gibt es in der kostenfreien Version nur die Möglichkeit die Dateien anzusehen und nicht wirklich wiederherzustellen. D.h. um deine Daten wieder vollumfänglich verfügbar zu haben musst du die Pro Version erwerben bzw. benutzen.

Testen der Software

Wollen wir aber einmal die Software testen, dafür habe ich einen frischen unbespielten USB Stick auf welchem ich wieder einmal einpaar Daten (Bilder, Videos, Dokumente) ablege und löschen werde.

2x 8GB USB Stick von Platinum
2x 8GB USB Stick von Platinum

Im Anschluss wird der Stick Formatiert und auch mit einer Software “sicher gelöscht” und auch getestet was die Software nach diesen Vorgängen wieder herstellen kann.

Testen der kostenfreien Trial-Version

Zunächst prüfen wir was die kostenfreie Trial-Version von Remo Data Recovery leistet. Dazu kopieren wir die Testdateien auf den USB-Stick und löschen diese anschließend.

Testdateien auf dem USB-Stick
Testdateien auf dem USB-Stick

Im nachfolgenden Video zeige ich dir den kleinen Test.

Wie du am Ende erkennst kann die Trial-Version die Daten finden aber leider nicht anzeigen oder wiederherstellen, prüfen wir also im nächsten Schritt was die Pro-Version kann.

Testen der kostenpflichtigen Pro-Version

Im ersten Schritt habe ich die kostenfreie Version mit einem einfachen Vorgang getestet nun werde ich die kostenpflichtige Pro-Version testen.

Als erstes müssen wir jedoch die Trial-Version aktivieren um daraus die Pro-Version zu “generieren”.

aktivieren der Software “Remo Data Recovery”

Nachdem die Aktivierung erfolgt ist, versuchen wir die zuvor gelöschten Daten wiederherzustellen.

Der erste Versuch mit dem “normalen” suchen nach verlorenen Dateien war wenig erfolgreich aber der “Deep Scan” brachte den erhofften Erfolg und die Daten konnten fast alle wieder hergestellt werden. Einzig die Textdatei wurde nicht wiederhergestellt.

Fazit

Das Tool ist in der kostenpflichtigen Pro-Version durchaus in der Lage , gelöschte Daten wiederherzustellen. Der Preis ist mit knapp 100€ nicht gerade günstig aber wenn man dadurch seine verlorenen Daten & Erinnerungen retten kann ist das nicht viel.

Wer “nur” Fotos / Videos retten möchte kann auch auf die etwas günstigere Media-Version für 49,95€ zurückgreifen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.