7fach RGB LED Shield für den Lolin D1 mini

In diesem Beitrag möchte ich dir das RGB LED Shield in der Version 1.0 für den Lolin D1 mini bzw. Lolin S2 mini vorstellen.

Den Lolin S2 Mini habe ich dir bereits im Beitrag Lolin S2 mini V1 im Test vorgestellt und auch gezeigt wie man diesen in der Arduino IDE und unter MicroPython programmiert.

Bezug

Das RGB LED Shield habe ich auf Aliexpress.com für knapp 2 € zzgl. Versandkosten erstanden. Auf ebay.de findest du dieses Shield auch jedoch zzt. zu einem deutlich höheren Preis.

Lieferumfang

Zum Lieferumfang des RGB Shields gehört neben der Platine noch zwei 8polige Stiftleisten zum auflöten.

Aufbau & Pinout

Auf der kleinen 2,6 cm x 2,9 cm Zentimeter großen Platine sind 7 RGB LEDs vom Typ WS2812B verbaut welche wiederum über den digitalen Pin D4 angeschlossen sind.

Du kannst aber auch den default Pin D4 gegen 9 andere ändern, dazu musst du lediglich auf der Rückseite eine entsprechende Lötbrücke herstellen.

Lötaugen für das setzen des digitalen Pins
Lötaugen für das setzen des digitalen Pins

Die offizielle Dokumentation zum RGB LED Shield findest du unter https://www.wemos.cc/en/latest/d1_mini_shield/rgb_led.html.

Rückblick

Im Beitrag Wemos D1 mini Shield: RGB LED per Webanwendung steuern habe ich dir bereits gezeigt wie man eine einfache RGB LED am Wemos D1 mini programmieren kann.

Wemos D1 mini mit RGB LED Typ WS2812B
Wemos D1 mini mit RGB LED Typ WS2812B

Hier zeige ich dir nun ein Shield welches 7 von diesen RGB LEDs verbaut hat. Die Programmierung ist sehr ähnlich da lediglich die Anzahl der RGB LEDs und der verwendete Pin sich geändert hat.

Programmieren des RGB LED Shield in der Arduino IDE

Zunächst möchte ich dir zeigen wie du die einzelnen RGB LEDs in der Arduino IDE programmieren kannst. Jedoch benötigst du für das ansteuern eine Bibliothek bzw. ich empfehle dir die Benutzung einer solchen denn damit wird die Programmierung deutlich vereinfacht.

Benötigte Bibliothek zum ansteuern der RGB LEDs

Zum Programmieren von RGB NeoPixel nutze ich des öfteren die Bibliothek Adafruit NeoPixel oder auch die FastLED Bibliothek. Beide kannst du super einfach über den Bibliotheksverwalter der Arduino IDE installieren.

Beispielcode – Lauflicht mit dem Lolin S2 Mini

Auf der Platine sind 6 RGB LEDs sind kreisförmig angeordnet und in der Mitte ist eine. Diese LEDs wollen wir nun nacheinander aufleuchten lassen.

In meinem Fall betreibe ich das Shield am Lolin S2 Mini und daher ist der Pin D4 als 16 referenziert, solltest du also einen anderen Mikrocontroller verwenden so musst du diesen Pin anpassen.

#include <Adafruit_NeoPixel.h>

#define PIN  16
#define LED_NUM 7

Adafruit_NeoPixel leds = Adafruit_NeoPixel(LED_NUM, PIN, NEO_GRB + NEO_KHZ800);

void setup() {
  leds.begin(); 
  leds.setBrightness(255);
}

void loop() {
  setColor(10, 0, 0);//red
  setColor(0, 0, 0);

  setColor(0, 10, 0);//green
  setColor(0, 0, 0);

  setColor(0, 0, 10);//blue
  setColor(0, 0, 0);
}

void setColor(int red, int gree, int blue) {
  for (int i = 0; i < LED_NUM; i++) {
    leds.setPixelColor(i, leds.Color(red, green, blue));
    leds.show();
    delay(50);
  }
}

Hier nun der Code in aktion.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.