Raspberry PI Pico #2 – LEDs steuern

Im ersten Beitrag Raspberry PI Pico #1 – Vorstellung habe ich dir bereits den kleinen Microcontroller vorgestellt und auch gezeigt wie du die interne LED steuern kannst. In diesem Beitrag soll es nun darum gehen wie du mehrere extern angeschlossene LEDs mit dem Raspberry PI Pico steuern kannst.

benötigte Bauteile

Für den Nachbau der Beispiele benötigst du:

  • 5mm LEDs, diverse Farben (zbsp. rot, gelb, grün, blau, weiß),
  • 220 Ohm Widerstände,
  • 1 Breadboard mit min. 400 Pin,
  • einpaar Breadboardkabel, 10cm, männlich – männlich

Und natürlich einen Raspberry PI Pico mit passenden USB Datenkabel.

Aufbau einer LED

Eine Leuchtdiode oder auch kurz als LED bezeichnet verfügt meist über zwei Beinchen. Das längere Beinchen ist hier die Anode (der Plus Pol) und das kürzere Beinchen die Kathode (der Minus Pol). Je nach Bauform verfügt die LED über eine abgeflachte Seite welche zusätzlich den Minus Pol kennzeichnet, dieses kann sehr hilfreich sein wenn die beiden Beine gleich lang sind.

Bauteil: LED
Bauteil: LED

Es gibt aber auch LEDs mit mehr als die gezeigten zwei Beinchen. Zbsp. die Dual Color LEDs.

Pinbelegung einer Dual Color LED (rot & grün)
Pinbelegung einer Dual Color LED (rot & grün)

Pinout des Raspberry PI Pico

Hier nochmal das Pinout des Raspberry PI Pico welches wir benötigen um die LEDs korrekt anzuschließen.

Pinout des Raspberry PI Pico
Pinout des Raspberry PI Pico

Aufbau eines Wechselblinkens zweier LEDs

Wie bereits erwähnt habe ich im ersten Beitrag zum Raspberry PI Pico erläutert wie du die interne LED am Pin 25 steuern kannst. Nun möchte ich dir gerne zeigen wie du zwei extern angeschlossene LEDs zum wechselblinken bringen kannst.

Du benötigst für den Aufbau 2 LEDs (Farbe egal) sowie zwei 220 Ohm Widerstände.

Aufbau der Schaltung für das Wechselblinken zweier LEDs

Raspberry PI Pico - Wechselblinken zweier LEDs
Raspberry PI Pico – Wechselblinken zweier LEDs

Quellcode

from machine import Pin
from time import sleep

led1 = Pin(17, Pin.OUT)
led2 = Pin(16, Pin.OUT)

def resetLeds():
    led1.value(0)
    led2.value(0)
    
def lightUpLed(led):
    resetLeds()
    led.value(1)          
    sleep(0.25)

while True:
    lightUpLed(led1)
    lightUpLed(led2)

Video

 

Aufbau einer Ampelschaltung

Wollen wir mit einer kleinen Ampelschaltung fortsetzen.

Die Ampelphasen sind wie folgt:

Wechsellichtzeichen nach §37 Abs.2 StVO
Wechsellichtzeichen nach §37 Abs.2 StVO

Wir starten also als erstes mit grün, dann auf gelb, rot sowie auf rot & gelb. Danach geht es wieder von vorne los. Also eigentlich recht simple. 

Du kannst dir auch ein entsprechendes Modul auf ebay.de für wenig Geld kaufen (2,65€ inkl. Versandkosten) mit welchem du das ganze mit 8mm LEDs lösen kannst.

Ampelmodul
Ampelmodul

Aufbau der Ampelschaltung 

Für diese Schaltung benötigen wir 3 verschiedenfarbige LEDs sowie 3 220 Ohm Widerstände und ein Breadboard.

Ampelschaltung am Raspberry PI Pico
Ampelschaltung am Raspberry PI Pico

Aufbau der Schaltung

Aufbau der Ampelschaltung
Aufbau der Ampelschaltung

Quellcode

from machine import Pin
from time import sleep

ledRot = Pin(18, Pin.OUT)
ledGelb = Pin(17, Pin.OUT)
ledGruen = Pin(16, Pin.OUT)

def resetLeds():
    ledRot.value(0)
    ledGelb.value(0)
    ledGruen.value(0)

def lightUpLed(*led):
    resetLeds()
    for l in led:
        l.value(1)          
    sleep(1)

while True:
    lightUpLed(ledGruen)
    lightUpLed(ledGelb)
    lightUpLed(ledRot)
    lightUpLed(ledGelb, ledRot)

Video

 

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.