M5Stamp Pico Mate #7: Angle UNIT

In diesem Beitrag möchte ich dir die Angle UNIT von M5Stack vorstellen und zeigen, wie du diese in der Arduino IDE programmierst.

M5Stamp Pico Mate mit Angle UNIT & LED
M5Stamp Pico Mate mit Angle UNIT & LED

Den M5Stamp Pico Mate habe ich dir bereits in einigen Beiträgen vorgestellt und gezeigt, wie du diesen in der Arduino IDE programmierst.

Bezug der Angle UNIT von M5Stack

Dieses Modul bekommst du entweder im offiziellen Shop von M5Stack für 3,95 $ (ca. 3,45 €) zzgl. Versandkosten nach Deutschland. Du bekommst das Modul auch auf ebay.de jedoch derzeit für knapp 12 € inkl. Versandkosten.

M5Stamp Angle UNIT
M5Stamp Angle UNIT

Den Preis auf ebay.de finde ich derzeit für deutlich übertrieben und würde dir daher den Shop von Eckstein-Komponente empfehlen, wo du derzeit 4,95 € zzgl. Versandkosten bezahlst.

Aufbau & Pinout der Angle UNIT

Dieses kleine Modul ist ein 10kOhm Drehpotentiometer, welcher in ein Gehäuse verbaut wurde. Das Gehäuse selber verfügt über zwei Löcher, welche für die Aufnahme von Lego Technik Achsen geeignet ist.

Auf der Rückseite ist die Pinbelegung angebracht, wobei nur einer der beiden möglichen digitalen Pins benutzt wird (IN).

Programmieren in der Arduino IDE

Wie man einen Drehpotentiometer in der Arduino IDE am Mikrocontroller programmiert, habe ich dir bereits in diversen Beiträgen gezeigt.

Hier möchte ich dir kurz zeigen, wie du eine einfache LED in der Helligkeit manipulierst.

M5Stamp Pico Mate - Schaltung LED & Angle UNIT
M5Stamp Pico Mate – Schaltung LED & Angle UNIT
#define rotaryResistor 33
#define led 26

void setup() {
  //beginn der seriellen Kommunikation mit 9600 Baud
  Serial.begin(9600);
  //Drehpotentiometer / Angle UNIT an Eingang
  pinMode(rotaryResistor, INPUT);
  //LED als Ausgang
  pinMode(led, OUTPUT);
}

void loop() {
  //lesen des aktuellen Wertes des Drehpotentiometers
  int value = analogRead(rotaryResistor);
  Serial.print("Wert Drehpoti:");
  Serial.println(value);
  //umwandeln in einen Wert von 0 bis 254 (PWM)
  int pwmValue = map(value,0, 2256, 0,254);
  Serial.print("Helligkeit LED:");
  Serial.println(pwmValue);
  //setzen der Helligkeit 
  analogWrite(led, pwmValue);
  //eine kleine Pause von 50 Millisekunden
  delay(50);
}

In dem Video siehst du, wie das Drehen des Potis die Helligkeit der LED manipuliert.

M5Stamp Pico Mate & M5Stack Angle UNIT
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Man könnte nun als Nächstes die LED blinken lassen und die aktuelle Position des Drehpotis nutzen um die Frequenz des Blinkens zu ändern.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.