Arduino IDE installieren

Bevor das erste Sketche für einen Arduino geschrieben werden kann muss natürlich eine Entwicklungsumgebung geschaffen werden. Hierfür stehen 2 IDE’s dem Anwender zur Verfügung und seit neuestem (stand Mai 2017) sogar ein Web Editor (welcher gesondert betrachtet wird).

Es gibt jeweils eine Version auf

Beide Seiten bieten jeweils die aktuelle Version für die Plattformen Microsoft Windows, MacOS sowie Linux an.

Installation auf Microsoft Windows 10

Als erstes wählen wir das Paket aus und damit auch gleich den Umfang der Installation. Für den „Windows Installer“ benötigt man ggf. Adminrechte auf dem Zielcomputer. Für das „Windows Zip File“ wiederum nicht. Jedoch wird spätestens bei dem Anschließen des Microcontrollers und der damit verbundenen Einrichtung des Seriellen Treibers die Adminrechte benötigt.

Als erstes wollen wir den „Windows Installer“ betrachten dieser leitet einen mit mehren Dialogen durch die Installation.

Windows Installer

Nachdem die ca 90 MB große Datei heruntergeladen wurde wird diese mit einem Doppelklick geöffnet.

Arduino IDE Installieren Schritt1 akzeptieren der Lizenzbedingungen
Arduino IDE Installieren Schritt1 akzeptieren der Lizenzbedingungen

Als erstes wird die Lizenz der Software „Arduino IDE“ angezeigt. Um den Installationsprozess fortzuführen muss dieser Lizenz mit der Schaltfläche „I Agree“ zugestimmt werden.

Arduino IDE Installieren Schritt2 auswählen der zu installierenden Komponenten
Arduino IDE Installieren Schritt2 auswählen der zu installierenden Komponenten

Im zweiten Schritt werden die Komponenten angezeigt welche installiert werden und wieviel Speicherplatz diese benötigen. Mit der Schaltfläche „Next >“ wird der Prozess weiter geleitet.

Arduino_IDE Installieren Schritt3 auswählen des Ordners
Arduino_IDE Installieren Schritt3 auswählen des Ordners

In diesem Dialog kann der Ordner in welchem die Arduino IDE installiert werden soll geändert werden (Schaltfläche „Browse…“).  Wenn Sie einen Ordner gewählt haben oder mit der Voreinstellung zufrieden sind wird die Installation mit der Schaltfläche „Install“ gestartet.

Arduino IDE Installieren Schritt4 installation läuft
Arduino IDE Installieren Schritt4 installation läuft

Während der Installation füllt sich die Fortschrittsleiste, je nach Leistung des Computers kann dieses mehr oder weniger schnell sein. Durch die Schaltfläche „Show details“ können die Details zur Installation angezeigt werden.

Arduino IDE Installieren Schritt4 details zu laufenden installation anzeigen
Arduino IDE Installieren Schritt4 details zu laufenden installation anzeigen

Während der Installation werden zusätzlich 2 Treiber installiert, dieser Installation muss über die Schaltfläche „Installieren“ zugestimmt werden.

Arduino IDE Installieren Schritt5 Install Treiber1
Arduino IDE Installieren Schritt5 Install Treiber1
Arduino IDE Installieren Schritt5 Install Treiber2
Arduino IDE Installieren Schritt5 Install Treiber2

Nachdem nun die Treiber sowie alle Komponenten installiert wurden ist die Installation fertig gestellt.

Arduino IDE Installieren Schritt6 Fertig
Arduino IDE Installieren Schritt6 Fertig

Mit der Schaltfläche „Close“ wird dieses Fenster geschlossen. Es wurde zusätzlich ein Startmenü Eintrag erzeugt.

Windows10 Startmenueeintrag Arduino IDE
Windows10 Startmenueeintrag Arduino IDE

 

Als nächstes schauen wir uns die Installation mit dem „Windows Zip File“ an. Diese Art der Installation ist durch das entpacken in ein Zielverzeichniss relativ einfach und sehr schnell abgeschlossen.

Windows Zip File

Die Installation über das „Windows Zip File“ wird angepriesen für „for non admin install“ was vielleicht für das entpacken der ca. 160 MB großen Zip Datei gilt jedoch nicht für den trotzdem benötigen Treiber. Somit kann man die Software ohne Adminrechte installieren jedoch nutzt das ohne die Treiber nix.

Installation auf Linux

Es gibt sehr viele Linux Distributionen, in diesem Beitrag verwende ich Linux Mint in der Version 18.3 und 32Bit Version (Die ISO Datei ist ca 1,9GB groß).

Als System verwende ich mein Netbook von Medion.

Technische Daten, Medion Akoya E1222
Technische Daten, Medion Akoya E1222

Schritt 1 – Download

Es gibt zwei Versionen einmal für 64bit sowie für 32bit Systeme. Da ich ein 32bit System habe wähle ich dieses aus und lade die ca. 100MB große Datei herunter.

Nachdem Download befindet sich nun die Datei im Persönlichen Ordner.

Arduino IDE als tar Datei.
Arduino IDE als tar Datei.

Nun kann bequem mit einem doppelklick diese Datei geöffnet werden.

Schritt 2 – Entpacken

Nachdem die Datei geladen wurde, wird nun der Inhalt angezeigt und es kann über die Schaltfläche „Entpacken“ ein Ordner gewählt werden.

geöffnete tar Datei
geöffnete tar Datei

In dem neu geöffneten Dialog kann man nun links im Baum zu einem gewünschten Verzeichnis navigieren. Ich wähle hier nun den Order „Persönlicher Ordner\Dokumente“ aus. Und starte den Vorgang mit der Schaltfläche „Entpacken“.

Dialog zum auswählen des Zielverzeichnisses
Dialog zum auswählen des Zielverzeichnisses

Den Fortschritt des entpackens kann man im nächsten Dialog unten rechts erkennen.

Entpacken der Datei
Entpacken der Datei

Als netten Nebeneffekt erkennt man das es sich wohl um einen automatischen build handelt. 🙂

Ist nun die Datei entpackt navigiert man in das gewählte Verzeichnis.

Schritt 3 – Starten

Um die Arduino IDE zu starten bedarf es keiner Konfiguration (auch das Ausführen der Datei install.sh ist nicht notwendig.). Es wird die Datei „arduino“ mit einem doppelklick angewählt und im neu geöffneten Dialog die Schaltfläche „Ausführen“ betätigt.

Starten der Arduino IDE mit der Datei "arduino"
Starten der Arduino IDE mit der Datei „arduino“

Während des Startvorgangs wird der Splashscreen der Arduino IDE angezeigt (dieses ist mit der Windows Version identisch)

Splashscreen der Arduino IDE
Splashscreen der Arduino IDE

Ist die Anwendung gestartet UND wurde bereits ein Arduino UNO über einen USB Port (nicht USB Hub) angeschlossen so wird im Menü „Werkzeuge\Port\“ dieser angezeigt. Auf meinem System ist es der Port „/dev/ttyUSB0“

Arduino IDE mit gewähltem Port
Arduino IDE mit gewähltem Port

Nachdem die Arduino IDE gestartet ist und der Arduino UNO am USB Port erkannt wurde kann man nun (versuchen) den ersten einfachen Sketch hochzuladen.

Schritt 4 – Upload des ersten Sketches

Möchte man nun zbsp. folgenden Sketch hochladen

so wird dieses mit folgender Fehlermeldung quitiert:

Fehlermeldung beim Upload eines Sketches aufgrund fehlender Berechtigungen.
Fehlermeldung beim Upload eines Sketches aufgrund fehlender Berechtigungen.

In der Fehlermeldung ist auch der Grund des Fehlers erkennbar „Permission denied“ bedeutet das die Rechte zum schreiben auf den Port fehlen.

Dieses ist ein grundlegendes „Problem“ bei Linux, der Benutzer darf ersteinmal nur existieren und alles andere muss gewährt werden.

Um nun die fehlenden Berechtigungen zu vergeben öffnet man ein Terminalfenster und gibt folgende Befehle in der Bash ein:

und

Wobei hier ggf, der Port angepasst werden muss.

Nun kann der erste Sketch erfolgreich hochgeladen werden und die Installation ist damit beendet.

Installation auf MacOS

Da mir z.Zt. kein System mit einem MacOS zur Verfügung steht kann ich hier noch keine Anleitung liefern.

3 Gedanken zu „Arduino IDE installieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.