Erstellen eines Arduino Projektes in Eclipse 2021

In diesem aktualisierten Beitrag möchte ich dir erläutern wie du ein Arduino Projekt in der neuen Eclipse 2021 einrichtest und ein erstes kleines Sketch programmierst und auf den Microcontroller hochlädst.

Dieser Beitrag ist eine Aktualisierung des bereits veröffentlichten Beitrages Eclipse IDE für die Programmierung des Arduino UNOs einsetzen. Dieses wurde notwendig da in der aktuellen Version das in dem Beitrag verwendete Plugin nicht mehr enthalten ist.

In diesem Beitrag verwende ich die Eclipse IDE 2021-03 welche du unter https://www.eclipse.org/downloads/packages/ kostenfrei für Microsoft Windows, Mac oder Linux herunterladen kannst.

einrichten des Plugins Sloeber für Arduino Projekte

Das Plugin Sloeber bietet die Funktion ein Arduino Projekt in Eclipse zu erstellen und auf den Microcontroller zu kopieren. Um dieses nützliche Plugin kannst du aus dem Eclipse Marketplace laden. Dazu suchst du zunächst nach dem Schlagwort “arduino” (1) und wählst dann die Schaltfläche “install” (2) beim Eintrag “The Arduino plugin named Sloeber V4.0”.

Im nächsten Dialog musst du den Lizenzvertrag zustimmen (3) (damit das Plugin installiert werden kann) und die Schaltfläche “Finish” (4) betätigen.

Da das Plugin nicht Signiert ist, muss der installation in Eclipse zugestimmt werden (5).

Im Abschluss muss die Eclipse IDE 2021 Neugestartet werden (6).

Damit ist nun in 4 einfachen Schritten das Plugin “Sloeber” installiert und einsatzbereit.

erstellen des Arduino Projektes in Eclipse

Nachdem das Plugin installiert wurde, kann nun das erste Projekt erstellt werden. Dazu navigieren wir über File > New > Other… um den Wizard für das erstellen von Projekten zu öffnen.

In dem Dialog “Select a Wizard” öffnen wir den Knoten “Arduino” (1) und dort wählen den Eintrag “Arduino Wizard” (2) und betätigen die Schaltfläche “Next >” (3). Im nun gestarteten Wizard geben wir zunächst den Projektnamen (4) und betätigen auch hier die Schaltfläche “Next >” (5).

Im nächsten Dialog richten wir den Microcontroller ein, diese Konfiguration können wir später auch anpassen.

6 – Plattform / Folder: wo ist der Compiler abgelegt
7 – Board: Welches Board wird verwendet?
8 – Upload Protocol*: Für welche Architektur soll das Sketch hochgeladen werden?
9 – Port: An welchem Port ist das Board angeschlossen?

* Hier kann zbsp. ausgewählt werden wenn der Arduino UNO als Uploader für einen ATtiny85 verwendet wird.

ATtiny85 auf dem Prototype Shield

Diese Daten bestätigen wir nun mit der Schaltfläche “Finish” (10) und es wird das Projekt eingerichtet.

Wenn das Projekt fertig eingerichtet ist, so wird die ggf. bereits bekannte Struktur eines Arduino Sketches angezeigt.

ein “Hello World!” Sketch in Eclipse 2021

Wollen wir nun die Zeichenkette “Hello World!” auf der seriellen Schnittstelle ausgeben.

Dieses recht einfache Programm / Sketch ist aus anderen Tutorials zu Programmiersprachen sehr beliebt da man mit wenig Code prüfen kann ob die Installation / Konfiguration funktioniert.

benötigte Ressourcen

Für dieses kleine Projekt benötigst du neben deiner Ecpipse-Installation noch einen passenden Microcontroller aus der Arduino Familie (und natürlich ein USB Datenkabel).

Ich nutze hier den Arduino UNO welchen ich dir bereits im Beitrag Arduino UNO – Übersicht vorgestellt habe.

Arduino Uno
Arduino Uno

wrgewrtwet

#include "Arduino.h"
void setup() {
	//beginn der seriellen Kommunikation mit 9600baud
	Serial.begin(9600);
}

// The loop function is called in an endless loop
void loop() {
	//die Zeichenkette "Hello World!" auf der seriellen Schnittstelle ausgeben
	Serial.println("Hello World!");
	//eine kleine Pause von 500ms.
	delay(500);
}

Über die Schaltfläche “Build” wird das Projekt gebaut.

'Finished building target: HelloWorld'

19:56:08 Build Finished. 0 errors, 0 warnings. (took 13s.579ms)

Das erste bauen des Sketches dauerte knapp 14 Sekunden auf einem i5 mit 8 GB RAM und Windows 10. Das ist wie ich finde doch recht langsam.

Auszug aus den Systeminformationen
Auszug aus den Systeminformationen

Wenn das Projekt erfolgreich gebaut wurde, dann kann der Sketch auf den Microcontroller mit der ggf. bereits bekannten Schaltfläche “Upload” hochgeladen werden.

Starting upload
Uploading project "HelloWorld" with "AVRDUDE"
Starting reset using DTR toggle process
Continuing to use "COM3"
Ending reset


Launching: C:\IDE\eclipse-cpp\eclipse\arduinoPlugin\packages\arduino\tools\avrdude\6.3.0-arduino17/bin/avrdude -CC:\IDE\eclipse-cpp\eclipse\arduinoPlugin\packages\arduino\tools\avrdude\6.3.0-arduino17/etc/avrdude.conf -patmega328p -carduino -PCOM3 -b115200 -D -Uflash:w:C:\Users\stefa\eclipse-cpp-workspace\HelloWorld\Release/HelloWorld.hex:i 
Output:

avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions

Reading | ################################################## | 100% 0.00s

avrdude: Device signature = 0x1e950f (probably m328p)
avrdude: reading input file "C:\Users\stefa\eclipse-cpp-workspace\HelloWorld\Release/HelloWorld.hex"
avrdude: writing flash (1634 bytes):

Writing | ################################################## | 100% 0.26s

avrdude: 1634 bytes of flash written
avrdude: verifying flash memory against C:\Users\stefa\eclipse-cpp-workspace\HelloWorld\Release/HelloWorld.hex:
avrdude: load data flash data from input file C:\Users\stefa\eclipse-cpp-workspace\HelloWorld\Release/HelloWorld.hex:
avrdude: input file C:\Users\stefa\eclipse-cpp-workspace\HelloWorld\Release/HelloWorld.hex contains 1634 bytes
avrdude: reading on-chip flash data:

Reading | ################################################## | 100% 0.21s

avrdude: verifying ...
avrdude: 1634 bytes of flash verified

avrdude done.  Thank you.

The execution of command "6.3.0-arduino17/bin/avrdude" is done.

Da wir eine Ausgabe auf der seriellen Schnittstelle erzeugen, müssen wir in die View “Serial monitor view” wechseln. Hier müssen wir ggf. noch einen COM Port und die Baudrate auswählen.

Currently there are no serial ports registered - please use the + button to add a port to the monitor.

Wenn wir die Nachricht (1) sehen so müssen wir über die Schaltfläche “Add a serial port to the monitor” (2) den Dialog zum setzen des Ports für den seriellen Monitor öffnen. Zunächst muss der COM Port (3) ausgewählt werden. Danach die Baudrate, in unserem Sketch haben wir 9600baud als Übertragungsgeschwindigkeit gewählt und daher müssen wir hier auch den Wert “9600” auswählen. Wenn dieses erfolgt ist bestätigen wir die Eingaben mit der Schaltfläche “OK” (5).

setzen eines COM Ports für die "Serial monitor view"
setzen eines COM Ports für die “Serial monitor view”

Wenn die Einstellungen übernommen wurden, so sollte nun die Zeichenkette “Hello World!” im Intervall von 0,5 Sekunden ausgegeben werden.

Ausgabe von "Hello World!" in der View "Serial Monitor view" in Eclipse
Ausgabe von “Hello World!” in der View “Serial Monitor view” in Eclipse

Fazit

Als Fazit ziehe ich das die mir sehr gut bekannte Eclipse IDE mit dem Plugin Sloeber eine gute alternative zur Arduino IDE sein kann, auch wenn diese bei so einem einfachen Sketch doch recht lange zum bauen gebraucht hat.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.