WordPress – Massenupdate nach Pluginwechsel

Wenn man im ein CMS (Content Management System) wie WordPress verwendet, dann kommt man manchmal nicht umher, auch das eine oder andere Plugin einzusetzen. In meinem Fall war es das Plugin Crayon Syntax Highlighter. Dieses Plugin hat bis zur WordPress Version 5.2.4 beste Dienste geleistet jedoch mit einem Versionswechsel (von WordPress) sind einige Fehler aufgetreten welche mich nun dazu veranlassen ein anderes Plugin für dieses Feature einzusetzen.

Crayon Syntax Highlighter
Crayon Syntax Highlighter

Das Plugin arbeitet nun beim einrücken von Quellcode fehlerhaft, es werden Leerzeichen und Tabs entfernt obwohl diese im Editor zusehen sind. Sicherlich könnte man hier das Plugin selber anfassen und ändern jedoch ist dieses mittlerweile 3 Jahre alt und hat seit dem kein Update erfahren und der Entwickler ist auch nicht erreichbar.

Als alternative habe ich das Plugin Enlighter – Customizable Syntax Highlighter ins Auge gefasst denn das macht genau das was ich möchte, es formatiert den Code richtig und bietet zumindest die gleichen Features an wie das alte. 

Aufnahme des IST Zustandes

Bevor eine Änderung erfolgen konnte, musste ich erst einmal den IST Zustand aufnehmen, d.h. die Frage klären „Was macht das alte Plugin?“. In diesem Falle werden verschiedene Attribute und Werte an das HTML Tag „pre“ gehangen welche den Code Formatieren bzw. formatiert darstellen.

<pre class=“lang:arduino decode:true“></pre>

Ermitteln des SOLL Zustandes

Nun müssen wir noch wissen was das neue Plugin macht. Hier habe ich glück gehabt denn dieses Plugin verwendet den gleichen HTML Tag somit entfällt ein update auf ein eventuell schließendes HTML Tag. Jedoch sind die Attribute anders.

<pre class=“EnlighterJSRAW“ data-enlighter-language=“cpp“>

SQL Abfrage

Zu jeder WordPressinstanz gibt es eine Datenbank (meist eine MySQL). Nun erstellen wir uns eine SQL Abfrage mit welcher wir ermitteln wollen wie viele Beiträge betroffen sind. 

SELECT id, post_title FROM `wp_posts` where post_content like ('%decode:true%') and post_type = "post"

Wir selektieren also alle Einträge welche, im Beitragstext den Wert „decode:true“ enthält sowie vom Typ „post“ sind. Die Revisionen zu den einzelnen Beiträgen lasse ich mal unberührt. In meinem Fall sind es 196 Beiträge welche geändert werden müssen. Uff. 

Backup

Bevor wir nun eine Änderung durchführen erstellen wir uns ein Backup der Tabelle. Unter phpMyAdmin ist dieses über den Reiter „Exportieren“ möglich. In diesem Fenster brauchen wir nur noch auf die Schaltfläche „OK“ klicken.

exportieren einer Tabelle über phpMyAdmin
exportieren einer Tabelle über phpMyAdmin

Beträge mit SQL Statement aktualisieren

Man könnte nun alle Beiträge per Hand aktualisieren, jedoch ist mir dieses zu mühselig und vor allem geht es mit einem SQL Statement deutlich schneller. (Da ich vorher ein Backup erzeugt habe kann ich jederzeit den Stand wieder zurück drehen und habe keinen Datenverlust.)

Für dieses Update verwende ich die Funktion replace
Diese Funktion erwartet 3 Parameter

  • einmal den Content in welchem ersetzt werden soll,
  • dann den Text welcher gesucht werden soll, und zuletzt natürlich
  • den Text welcher ersetzt werden soll

Also relativ simple aufgebaut.

Wir müssen also „nur“ in dem Beitragstext „post_content“ der Tabelle „wp_posts“ nach dem Text „<pre class=“lang:arduino decode:true“>“ suchen und durch den Text vom neuen Plugin ersetzen.

Ein kleinen Beitrag zum manipulieren

Bevor ich alle Beiträge aktualisiere, erstelle ich mir einen Beitrag welcher Text, Bilder und auch Quellcode enthält so kann ich testen ob es funktioniert. Aus der URL kann man die ID des Beitrages ermitteln. 

https://draeger-it.blog/wp-admin/post.php?post=11884&action=edit

In meinem Fall ist es die ID 11884, diese finde ich nun auch in der Datenbank wieder und kann somit mein SQL Statement zunächst auf genau diesen Datensatz einschränken.

SELECT * FROM `wp_posts` WHERE ID = 11884

Wir müssen jedoch in dem Text suchen und ersetzen und nicht in dem Datensatz, daher müssen wir zusätzlich die Funktion „INST()“ nutzen. Dieser Funktion geben wir die Spalte in welcher wir den Text suchen und den zu ersetzenden Text. 

UPDATE wp_posts 
SET post_content = REPLACE(post_content, '<pre class="lang:arduino decode:true">', '<pre class="EnlighterJSRAW" data-enlighter-language="cpp">') 
WHERE INSTR(post_content, '<pre class="lang:arduino decode:true">') > 0 
AND ID = 11884;

Da dieses nun geklappt hat, werde ich nun alle Beiträge ändern, da ich jedoch neben Quellcode zum Arduino auch Python, C++, und Java in meinen  Beiträgen habe muss ich nun mehrere Statements absenden.

SQL Update Statements

Die Update Statements welche ich verwendet habe findest du hier bequem zum download.

Mit diesem Script konnte ich knapp 95% aller treffer automatisch ändern lassen, die restlichen 5% habe ich per Hand geändert. Da das „alte“ Plugin einige Feature beinhaltete wie Zeilennummern zu setzen usw. 

Fazit

Mit etwas Glück und viel SQL Statements kann man ein Pluginwechsel unter WordPress schnell erledigen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.