Python #16: Eigenschaften vom Objekt ausgeben (Methode __str__ überschreiben)

Wie im Titel dieses Beitrages zu lesen ist wollen wir nun die Eigenschaften eines Objektes ausgeben. Dazu können wir in Python den bereits bekannten Befehl „print“ nutzen. Diesem Befehl wird nun unser Objekt übergeben.

Im nachfolgenden verwende ich das Auto Objekt aus dem letzten Beitrag.

class Auto():
    def __init__(self, marke, modell, baujahr, preis):
        self.marke = marke
        self.modell = modell
        self.baujahr = baujahr
        self.preis = preis
        self.__nachlassPercent = 5
        self.__lagerbestand = 1
        
        
    def typ(self):
        print(self.marke, self.modell, self.baujahr, self.preis, "€", "Lagerbestand =", str(self.__lagerbestand))   

    def increase_lagerbestand(self):
        self.__lagerbestand = self.__lagerbestand + 1
        
    def decrease_lagerbestand(self):
        if self.__lagerbestand >0:
            self.__lagerbestand = self.__lagerbestand - 1
            
    def verkaufe(self):
        if self.__lagerbestand > 0:
            self.decrease_lagerbestand()
            print("Verkaufspreis: "+str(self.preis - self.__calc_nachlass())+"€")
            
    def __calc_nachlass(self):
        return (self.preis / 100) * self.__nachlassPercent
    
    def set_nachlassPercent(self, perc):
        self.__nachlassPercent = perc

Wenn wir nun, wie bereits erwähnt, mit dem Befehl „print“ das Objekt ausgeben wollen erhalten wir nur die Speicheradresse des Objektes.

auto = Auto("BMW","3er",2010, 9600)
print(auto)
<__main__.Auto object at 0x0000025B6A751240>

Die Ausgabe ist die gleiche als wenn wir

print(auto.__str__())

schreiben würden.

Im letzten Kapitel habe ich gezeigt wie private Variablen und Methoden erstellt werden. (Des Weiteren habe ich etwas das Thema Überschreiben von Variablen angerissen.)

Nun wollen wir die Methode „__str__“ überschreiben welche an jedem Python Objekt hängt.

zahl = 1
print(zahl)
print(zahl.__str__())
1
1

Zum überschreiben der Methode müssen wir diese „nur“ händisch in die Klasse schreiben.

def __str__(self):
   return "Hallo Welt!"

Wichtig ist das diese Methode einen Rückgabewert hat. 

Sollte man also nun das Objekt Auto ausgeben wollen wird nicht mehr die Speicheradresse ausgegeben sondern die Zeichenkette „Hallo Welt!“.

auto = Auto("BMW","3er",2010, 9600)
print(auto)
print(auto.__str__())
Hallo Welt!
Hallo Welt!

Natürlich ist der Wert „Hallo Welt!“ keine gute Ausgabe denn mit dieser erfahren wir noch weniger über unser Objekt als mit der Speicheradresse daher geben wir nun zumindest die Werte von Variablen zum Auto zurück.

def __str__(self):
        return "Auto ( \r\n\tMarke " + str(self.marke) +", \r\n\tModell " + str(self.modell) +", \r\n\tBaujahr " + str(self.baujahr) +", \r\n\tPreis " + str(self.preis) +", \r\n\tLagerbestand " + str(self.__lagerbestand)+"\r\n)\r\n"
Auto ( 
  Marke BMW, 
  Modell 3er, 
  Baujahr 2010, 
  Preis 9600, 
  Lagerbestand 1
)

In diesem habe ich zusätzliche Zeilenumbrüche sowie ein Tab implementiert so das die Ausgabe besser formatiert ist.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.