Mikrocontroller ESP-01M (ESP8285)

In diesem Beitrag möchte ich dir den kleinen Mikrocontroller ESP-01M (ESP8285) vorstellen.

Mikrocontroller - ESP-01M (ESP8285)
Mikrocontroller – ESP-01M (ESP8285)

Ich habe dir bereits einige Mikrocontroller mit WiFi-Schnittstelle vorgestellt, daher möchte ich dir diesen nicht vorenthalten und stelle ihn dir nun hier vor.

Bezug des ESP-01M

Den mir vorliegenden ESP-01M habe ich über aliexpress.com für knapp 2 € zzgl. Versandkosten erstanden. Du findest diesen aber auch auf ebay.de für etwas mehr als 3 € jedoch ohne Adapterplatine.

Lieferumfang

Der kleine Mikrocontroller wird in einer antistatischen Tüte geliefert und enthält neben dem ESP-01M auch eine Adapterplatine und Stiftleisten.

Technische Daten des Mikrocontroller ESP-01M (ESP8285)

Taktgeschwindigkeit160 MHz
SPI Flash1 MB
WiFiIEEE802.11 b/g/n
SchnittstellenUART, GPIO, ADC, I²C, PWM
digitale Ein/Ausgänge11
Betriebsspannung3V – 3,6V
max. Stromaufnahme300mA
Betriebstemperatur-20°C – 85°C
Umgebung-40°C – 90°C, <90% rel. Luftfeuchtigkeit
Größe (L x B x H)18 mm x 18 mm x 2,8mm

Stromaufnahme

Hier nun die Werte für die Stromaufnahme, welche der Hersteller in seinen technischen Daten benennt.

dauerhafter Transfer71 mA
maximaler Wert300 mA
Modem Sleep20 mA
Light Sleep2 mA
Deep Sleep0,02 mA

Aufbau des Mikrocontrollers

Bevor ich in die Programmierung des Mikrocontrollers einsteige, löte ich zunächst die Adapterplatine an den Mikrocontroller.

Adapterplatine auf ESP-01M - bereit zum löten
Adapterplatine auf ESP-01M – bereit zum Löten

An der Adapterplatine und am Mikrocontroller selber ist jeweils der GND Pin extra markiert, dieses gibt einen Hinweis wie der Mikrocontroller eingesetzt werden muss.

Markierung für GND auf dem ESP-01M
Markierung für GND auf dem ESP-01M

Die Stiftleisten löte ich mithilfe eines 170 Pin Breadboards an. Dieses Vorgehen hat den Vorteil, dass die Stiftleisten im korrekten Winkel angelötet werden können und das ganze nicht wegrutschen kann.

Stiftleisten mit Hilfe eines Breadboards gelötet
Stiftleisten mithilfe eines Breadboards gelötet

Pinout des Mikrocontrollers ESP-01M (ESP8285)

Auf der Rückseite des Mikrocontrollers ist die Pinbelegung aufgedruckt.

Mikrocontroller ESP-01M
Mikrocontroller ESP-01M

Hier nun das Pinout des Mikrocontrollers:

Pinout des Mikrocontrollers ESP-01M
Pinout des Mikrocontrollers ESP-01M

Pinbelegung

Nr.Pin NameBeschreibung
1GNDGND
2VDDVersorgungsspannung, 3.0V bis 3.6V
3TX0UART0_TXD, GPIO1
4RX0UART_RDX, GPIO3
5IO13GPIO13, HSPI_MOSI, UART0_CTS
6IO15GPIO15, MTDO, HSPICS, UART0_RTS
7IO2GPIO2, UART1_TXD
8IO0GPIO0, HSPI_MISO, I2SI_DATA
9ENChip Enabled Pin,
10IO4GPIO4
11IO9GPIO9
12IO10GPIO10
13IO5GPIO5, IR_R
14IO12GPIO12, HSPI_MISO
15IO14GPIO14, HSPI_CLK
16ADCAD Wandler, Eingangsspannung 0 bis max. 1V,
Wertebereich 0 bis 1024
17IO16verbunden mit dem RST Pin,
dient zum erwecken aus dem Deep Sleep
18RSTReset Pin

Vom Hersteller bekommst du unter dem Link https://docs.ai-thinker.com/_media/esp8266/docs/esp-01m_product_specification_en.pdf die offizielle Dokumentation zu diesem Mikrocontroller.

Anschluss eines FTDI Modules an den ESP-01M

Für die Programmierung des Mikrocontrollers benötigen wir zusätzlich ein FTDI Modul.

FTDI Module
FTDI Module

Da der Mikrocontroller eine Betriebsspannung von maximal 3,6 V hat, müssen wir darauf achten, dass diese Spannung auch maximal am VCC des FTDI anliegt. Hier gibt es die beiden oben gezeigten Module, wobei bei dem größeren Modul die Spannung über den Jumper gesetzt werden kann.

Für den Anschluss eines FTDI Modules benötigst du lediglich 4 Breadboardkabel.

ESP-01M am FTDI Modul
ESP-01M am FTDI Modul

Troubleshooting

In meinem Fall war die Adapterplatine fehlerhaft und die Pins TX & RX wurden nicht richtig verbunden, d.h. ich konnte keine Verbindung aufbauen, somit musste ich zwei Breadboardkabel direkt an die Pins löten.

Programmieren des ESP-01M

Damit man ein Programm auf den ESP-01M hochladen kann, muss man zunächst die nachfolgenden Einstellungen treffen.

Arduino IDE - Konfiguration für den ESP-01M
Arduino IDE – Konfiguration für den ESP-01M

Zunächst wollen wir nur ein kleines Programm hochladen, um zu testen, ob die Kommunikation funktioniert.

void setup() {
  Serial.begin(9600);
}

void loop() {
  Serial.println("Test");
  delay(500);
}

Am Anfang des Uploads wird der Mikrocontroller mit nachfolgenden Eigenschaften erkannt:

esptool.py v3.0
Serial port COM25
Connecting....
Chip is ESP8285
Features: WiFi, Embedded Flash
Crystal is 26MHz
MAC: 50:02:91:3c:77:a6
Uploading stub...
Running stub...
Stub running...
Configuring flash size...
Auto-detected Flash size: 2MB

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.