Löten: Grundlagen

Das Löten von elektronischen Komponenten wie Widerstände, LED’s  usw. möchte ich hier erläutern.
Dabei möchte ich zuerst die Grundlagen beim Löten vermitteln.

Für ein sauberes Ergebnis ist nicht nur das richtige Werkzeug verantwortlich sondern auch die richtige Technik.
Dabei ist Konzentration und ein ruhiges Händchen sehr wichtig. Denn eins benötigt das Löten : Zeit.

Wenn man nurmal ein paar Komponenten verbinden möchte und es soll schnell gehen dann empfehle ich ein Breadboard mit entsprechenden Kabeln aber dieses möchte ich an anderer Stelle erläutern.

Das richtige Werkzeug

Man benötigt zum Löten von elektronischen Komponenten einen Lötkolben mit max. 15 Watt, eine Lötstation kann dabei sehr hilfreich sein ist aber in der Anschaffung sehr teuer. Des Weiteren werden Zangen (Seitenschneider, Vornschneider, Spitzzangen) benötigt. Ein Pinzette zum halten von kleinen Bauteilen ist auch von Vorteil. Des Weiteren wird eine Hitzebeständige Unterlage benötigt immerhin arbeitet der Lötkolben mit Temperaturen > 300°C.

Dritte Hand
Dritte Hand

Eine gute Anschaffung ist immer ein Ständer für den Lötkolben sowie eine „Dritte Hand“ evtl. mit Lupe.

Lötkolbenständer
Lötkolbenständer

Das Lot

Das Elektroniklot oder Lötzinn genannt gibt es in verschiedenen Spezifikationen und je nach Anwendungsfall muss man hier das passende Wählen. Ich verwende zum Löten auf kleinen Platinen und Shields & Module für den Arduino ein Lot mit 0,5mm Durchmesser, zum verzinnen von Kabeln und Leitungen wiederum verwende ich Lötzinn mit 1,5mm (dieses ist auch in der Anschaffung günstiger).

Elektroniklot
Elektroniklot

Lötfett

Für das verzinnen von Kabeln empfehle ich ein Lötzinn mit Flussmittel als Sehle oder aber zusätzlich ein Lötfett welches man separat erwerben kann.

Lötfett
Lötfett

 Verzinnen von Kabeln

Das verzinnen von Kabeln nimmt man vor damit die feinen Adern stabilisiert, zusammen bleiben und bei einer Weiterverarbeitung (zbsp. dem Anlöten an Komponenten) nicht aus der Form geraten. Zusätzlich bietet das verzinnen einen sicheren Kontakt mit den Adern.

Verzinnen von flexiblen Kupferkabeln

Löten auf Platinen

Möchte man auf Platinen löten so gibt es hier einiges zu beachten, was ich in diesem Kapitel erläutern möchte.

Als erstes muss man auf die Temperatur achten denn die Bauteile (besonders die SMD Bauteile) sind sehr hitze empfindlich, auch die Platine selbst ist je nach Qualität auch mehr oder minder Hitzempfindlich.

Des Weiteren wird für die Platine kein Lötfett verwendet und nur ein Lot welches als Seele ein Lötfett enthält.

Löten auf einer Platine

Fortsetzung folgt….

2 Kommentare

  1. Hallo Stefan
    nette Webseite.
    Bitte !! kein Lötfett für Dachrinnen in der Elektronik!
    Steht auch drauf: >Flussmittelrückstände entfernen<
    in Litzen geht das nicht und das Kupfer korrodiert mit der Zeit bis zum Ausfall der Kabel.
    Säurefreie Lötpaste ist besser.

    • Hi,

      stimmt. Jedoch verwende ich dieses erfolgreich seit Jahren. Werde mal schauen ob ich ein anderes finde.

      Danke für den Hinweis.

      Gruß,

      Stefan

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*