LED Bargraph am Arduino Nano

In diesem kleinen Beitrag möchte ich dir zeigen, wie du eine 10fach LED Bargraph Anzeige am Arduino Nano bzw. hier mit dem MAKER Nano programmieren kannst.

10fach LED Bargraph am Arduino Nano
10fach LED Bargraph am Arduino Nano

Die 10fach LED Bargraph Anzeige ist eigentlich „nur“ ein Gehäuse in welchem 10 rechteckige LEDs verbaut sind. Somit ergibt sich eine recht einfache Schaltung und auch Programmierung.

Benötigte Ressourcen für den Nachbau

Für den Nachbau benötigst du:

Die Liste der Teile ist recht lang, aber da wir hier 10 LEDs anschließen benötigen wir hier für jede LED immer einen Widerstand sowie einen Paar Breadboardkabel.

Aufbau der LED Bargraph Anzeige

Eine LED Bargraph Anzeige ist wie erwähnt ein Gehäuse, in welchem mehrere rechteckige LEDs eingefasst wurden.

Es gibt diese Anzeige in 5, 8, 10, 12 und 20facher Ausführung. In diesem Beitrag verwende ich eine Ausführung in 10fach, welche unter anderem dem Arduino Starter Kit beiliegt.

Aufbau der Schaltung – LED Bargraph am Arduino

Die Schaltung ist recht schnell aufgebaut, lediglich mit dem Platz auf dem Breadboard wird es etwas schwierig. Die LED Bargraph hat 10 Pins auf jeder Seite und die „Standardbreadboards“ haben lediglich 5 Reihen, wobei eine Reihe von der LED Bargraph belegt wird, es verbleiben somit 4 Reihen für 10 LEDs, somit müssen wir etwas „quetschen“ um alle Widerstände gesteckt bekommen.

10fach LED Bargraph am MAKER Nano
10fach LED Bargraph am MAKER Nano

Hier nun die Tabelle mit den Pins der LED Bargraph und den Anschluss an den Arduino Nano.

LED BargraphArduino Nano
Pin 1220 Ohm Widerstand > D2
Pin 2220 Ohm Widerstand > D3
Pin 3220 Ohm Widerstand > D4
Pin 4220 Ohm Widerstand > D5
Pin 5220 Ohm Widerstand > D6
Pin 6220 Ohm Widerstand > D7
Pin 7220 Ohm Widerstand > D8
Pin 8220 Ohm Widerstand > D9
Pin 9220 Ohm Widerstand > D10
Pin 10220 Ohm Widerstand > D11
Pin 11 .. Pin 20GND

Programmieren

Wie man eine LED am Arduino programmiert, solltest du vielleicht bereits wissen. Wir müssen lediglich „nur“ einen digitalen Pin auf HIGH setzen und die LED leuchtet. Um die LED wieder zu deaktivieren, müssen wir den Pin auf LOW setzen.

//Pins an welche die LEDs angeschlossen sind
int ledPins[10] = {2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11};

void setup() {
  //die Pins als Ausgänge definieren
  for (int i = 0; i <= 10; i++) {
    pinMode(ledPins[i], OUTPUT);
  }

}

void loop() {
  //eine Schleife von 0 bis 10
  for (int i = 0; i <= 10; i++) {
    //Pin aktivieren
    digitalWrite(ledPins[i], HIGH);
    //eine kleine Pause von 250ms.
    delay(250);
  }

  //eine Schleife von 10 bis 0
  for (int i = 10; i >= 0; i--) {
    //Pin deaktivieren
    digitalWrite(ledPins[i], LOW);
    //eine Pause von 250ms.
    delay(250);
  }
}

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.