Arduino Lektion 34: 433MHz Funksender

Funksender & Empfänger 433MHz Version
Funksender & Empfänger 433MHz Version

In diesem Tutorial möchte ich den Handfunksender & Empfänger beschreiben welchen ich bei ebay.de erstanden habe.

Funksender & Empfänger 433MHz Version
Funksender & Empfänger 433MHz Version

Es gibt dieses als 433MHz und 315MHz Version. Bevor man eines von beiden erwirbt muss im jeweiligen Land / Bundesland geprüft werden ob dieses erlaubt ist.

Im Lieferumfang ist der Sender und der Empfänger enthalten die Batterie für den Sender ist gem. den EU Richtlinien nicht Bestandteil und muss extra erworben werden. Ich habe diese Batterie vom Typ „V27A“ wiederum bei ebay.de erstanden. Somit ergab sich ein Preis von 3€ für Sender / Emfänger und 3€ für die Batterie.

Version mit 315MHz

In dem Frequenzplan der Bundesnetzagentur ist der Frequenzbereich von 315 MHz unter anderem für das Militär reserviert. (Siehe Seite 36 im PDF Dokument.) Daher empfehle ich die Version mit 433MHz diese ist für die zivile Nutzung freigegeben. (Siehe Seite 272 im PDF Dokument.)

Technische Daten

Empfangseinheit

  • Betriebsspannung 5V

Sender

Schaltplan / Aufbau

Antenne

Das Modul kommt fertig aufgebaut, einzig muss noch eine Antenne angeschlossen werden. Dazu habe ich ein Stück (ca. 30cm) Klingedraht genommen.

In dem folgenden kurzen Video zeige ich wie eine einfache Antenne für dieses Modul erstellt werden kann.

Diese Antenne wird an das Modul am Anschluss „ANT“ angelötet.

Antennenanschluss am 433MHz Funkmodul.
Antennenanschluss am 433MHz Funkmodul.

Wichtig

Bei dem mir gelieferten Modul war der IC nicht korrekt angelötet, daher war zuerst keine Funktion gegeben. Daher wenn das Modul eventuell nicht funktioniert einfach mal die Lötstellen prüfen und nachbessern. Bei einem Preis von ca. 3€ ist dieses verschmerzbar.

Aufbau

Das Empfangsmodul verfügt über die PINs

BezeichnungBeschreibungArduino UNO
5VBetriebsspannung5V
GNDGround / –GND
D0digitaler Ausgang 0digitalter PIN 2
D1digitaler Ausgang 1digitalter PIN 3
D2digitaler Ausgang 2digitalter PIN 4
D3digitaler Ausgang 3digitalter PIN 5
UT*digitaler Ausgang 5digitalter PIN 6

*Der PIN mit der Bezeichnung UT ist immer auf HIGH wenn irgend ein Taster auf dem Sender betätigt wurde.

Anschluss des 433MHz Funkempfängers am Arduino UNO
Anschluss des 433MHz Funkempfängers am Arduino UNO

Der Aufbau ist relativ simple da jeder PIN vom Receivermodul als digitaler Eingang am Arduino UNO angeschlossen wird (außer natürlich 5V & GND).

Aufbau Empfänger 433MHz Funkmodul am Arduino UNO.
Aufbau Empfänger 433MHz Funkmodul am Arduino UNO.

Quellcode

Einfaches Beispiel

Beispiel steuern eines 4 fach Relaismoduls

Ein einfaches Beispiel ist das steuern eines 4fach Relaismoduls. Wie man ein 2fach Relaismodul ansteuert habe ich im Tutorial Arduino Lektion 13: 2 fach Relaisplatine ansteuern beschrieben. Das 4fach Relaismodul unterscheidet sich „nur“ darin das nun 2 Adern mehr angeschlossen werden müssen und auch 2 digitale Pins mehr benötigt werden.

4fachRelaismodul mit 433MHz Funksender
4fachRelaismodul mit 433MHz Funksender

Quellcode

Video

Reichweite

Das Modul ist mit einer Reichweite von ca. 100m angegeben. Dieses habe ich auf gerader Strecke probiert und hier nun das Ergebnis. In der Grafik sind 2 Strecken erkennbar, die Blaue ist ca. 50m lang und die grüne ca. 100m lang. Dieses wurde mit der Anwendung Google Earth gemessen.

Strecke zum Testen der Reichweite des 433MHz, 4 Kanal Funkmoduls.
Strecke zum Testen der Reichweite des 433MHz, 4 Kanal Funkmoduls.

Testergebnis

Mein Ziel war es wie aus der Grafik zu erkennen 2 Strecken auszutesten 50m & 100m jedoch war schon nach 6m Schluss mit der Sende bzw. Empfangsleistung.

Fazit

Die Funkfernbedienung macht auf dem Bild einen stabilen eindruck jedoch wenn man diese in die Hand nimmt ändert sich das ziemlich schnell. Des Weiteren sitzt die Batterie sehr ungünstig locker so das ich diese mit etwas Klebeband und Papier fixieren musste.

433MHzFunksender Batterie
433MHzFunksender Batterie

Im Kapitel Schaltplan / Aufbau > Wichtig habe ich bereits erwähnt das die Qualität des gelieferten Empfangsmoduls etwas niedrig ist jedoch ist dieses bei 3€ auch nicht verwunderlich.

Nachdem alle „Probleme“ beseitigt wurden, war der Bausatz jedoch schnell betriebsbereit und die Programmierung des selbigen ist auch sehr einfach da die PINs D1 bis D4 als digitale Eingänge am Arduino angeschlossen werden.

Schwierig ist dabei jedoch dass, das Programm / Sketch die Signale erkennt und verarbeitet da sobald man die Taste losläßt der PIN von „HIGH“ auf „LOW“ wechselt.

Die Sende und Empfangsleistung ist mit 50m bis 100m angegeben. Jedoch ist diese ein vielfaches weniger nähmlich  ca. 6m.

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*